Outsourcing Vorteile Nachteile

Outsourcing Vorteile Nachteile für kleine Unternehmen

Im Laufe der letzten paar Jahrzehnte ist Outsourcing zu einem der am heißesten diskutierten Themen in der Gesellschaft geworden. Niemand sieht es gerne, wenn Arbeitsplätze ins Ausland verlagert werden. Die Politik nutzt eine harte Haltung gegen die Bedrohung durch Outsourcing gerne als Argument für ihre breitere Agenda.

Aber im Bereich der Kleinunternehmen bedeutet Outsourcing nicht unbedingt, dass Arbeitsplätze nach Übersee verlagert werden. Wenn Kleinunternehmer über Outsourcing sprechen, denken sie in der Regel daran, die Arbeit an freiberufliche Autoren zu vergeben, eine externe Buchhaltungsfirma zu beauftragen, die die Buchhaltung übernimmt, oder sich auf eine HR-Agentur zu verlassen, um angeworbene Arbeitskräfte aufzuspüren und einzusetzen.

Outsourcing Vorteile Nachteile

Im richtigen Kontext und klug eingesetzt, kann Outsourcing eine fantastische Möglichkeit für Kleinunternehmer sein, die Effizienz zu steigern und den Gewinn ihres Unternehmens zu erhöhen. Aber das bedeutet nicht, dass die Praxis nicht auch ihre Nachteile hat. Outsourcing ist nicht für jede Situation das Richtige, und deshalb müssen Sie lange und gründlich nachdenken, bevor Sie Zeit und Energie in die Auslagerung von Arbeiten investieren.

Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, finden Sie hier 20 Outsourcing Vorteile und Nachteile für Ihr kleines Unternehmen.

Vorteile des Outsourcings

1. Sie beschäftigen mehr Experten

Ihr Kernteam mag in einigen Dingen fantastisch sein, aber niemand ist in allem perfekt. Durch die Auslagerung bestimmter Aufgaben sind Unternehmen oft in der Lage, die Leistung erheblich zu verbessern, indem sie auf die Nischenfähigkeiten von Experten in bestimmten Bereichen zurückgreifen.

2. Aufgaben werden schnell erledigt

Einer der Hauptgründe, warum kleine Unternehmen dazu neigen, Arbeiten auszulagern, ist, dass sie schneller erledigt werden. Wenn Sie mit einer begrenzten Anzahl von Mitarbeitern arbeiten, können Sie die Dinge viel schneller erledigen, indem Sie zeitaufwändige Aufgaben an Freiberufler oder externe Agenturen outsourcen.

3. Sie können sich auf das konzentrieren, was wichtig ist

Ein weiterer Vorteil des Outsourcings von Aufgaben ist die größere Freiheit. Indem Sie unterstützende Prozesse weitergeben, können Sie Ihre Fähigkeiten auf die Stärkung und Verbesserung der Kernprozesse konzentrieren, die Ihr Unternehmen ausmachen.

4. Sie können ein gewisses Risiko teilen

Risikobewertung und -analyse sind kritische Komponenten jedes Vorhabens. Indem Sie bestimmte Kampagnen oder Prozesse an Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet auslagern, profitieren Sie von deren verbesserter Fähigkeit, potenzielle Risiken zu planen und zu mindern.

5. Sie können Kosten reduzieren

Wie man sich vorstellen kann, wird das Auslagern von einzelnen Aufgaben fast immer billiger sein als die Einstellung von festen Vollzeitkräften. Sie sparen nicht nur Zeit und Geld für die Rekrutierung, sondern Ihr Gewinn wird auch größer sein als bei internen Overheads.

6. Sie haben die Möglichkeit, rund um die Uhr zu arbeiten

Ein großer Vorteil des Outsourcings digitaler Arbeit ins Ausland sind die erheblichen Unterschiede, die Sie in Bezug auf Zeitzonen und Feiertage antreffen könnten. Obwohl dies logistisch eine anfängliche Hürde darstellen kann, kann es, sobald es überwunden ist, effektiv bedeuten, dass Ihr Unternehmen auch dann läuft, wenn Sie schlafen.

7. Sie können das Projektmanagement vereinfachen

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Arbeit über eine Vielzahl von spezialisierten Freelance-Websites und Online-Diensten auszulagern, werden Ihnen oft dynamische und intuitive Tools zur Verfügung gestellt, die Ihnen helfen, effektiv zu verwalten, was zu tun ist, wann es zur Abgabe kommt und wie es bezahlt wird. Das meiste davon kann automatisiert werden, sodass Sie Ihre Zeit für wichtigere Aufgaben nutzen können.

8. Sie vereinfachen die Arbeitsbeziehungen

Viele kleine Unternehmensteams sind eng verbundene Gruppen von Freunden und Familie – was fantastisch ist. Aber wenn Sie Ihren Mitarbeitern unglaublich nahe stehen, kann das auch zu Problemen führen, wenn die Arbeit nicht auf dem notwendigen Niveau erledigt wird. Indem Sie Arbeit auslagern, können Sie die Arbeitsbeziehungen in der Regel auf einfache, vertragliche Vereinbarungen beschränken.

9. Zielgerichtete Kampagnen und Projekte

Ein weiterer übersehener Vorteil des Outsourcings ist, dass es Ihnen ermöglicht, effektivere, zielgerichtete Kampagnen und Projekte zu planen und durchzuführen, die Sie normalerweise nicht in Angriff nehmen könnten. Beispiele finden Sie beim VFS. Dies gibt Ihrem Unternehmen die Chance, neue Risiken einzugehen und mit verschiedenen Methoden zu experimentieren.

10. Sie finden Seelenfrieden

Wenn Sie sich für ein Outsourcing mit einer zuverlässigen Person oder Agentur entscheiden, können Sie sich darauf verlassen, dass die Aufgaben fachmännisch und effizient erledigt werden, ohne dass Sie sich Sorgen machen oder einen Finger krumm machen müssen. Was könnte besser sein?

Nachteile des Outsourcings

1. Sie verlieren etwas Kontrolle

Wenn Sie Arbeiten an externe Agenturen oder Freiberufler vergeben, verlieren Sie die Kontrolle darüber, wie diese Aufgaben überwacht und ausgeführt werden. Solange Sie Ihre Mitarbeiter kennen und ihnen vertrauen, sollte das kein großes Problem darstellen – aber Sie müssen vorsichtig sein.

2. Es gibt versteckte Kosten

Obwohl die Auslagerung von Arbeiten im Allgemeinen als billiger angesehen wird, müssen Sie sich auch davor hüten, abgezockt zu werden. Outsourcing-Firmen oder große Agenturen verlangen von Kleinunternehmern in der Regel die Unterzeichnung langwieriger Vertragsvereinbarungen mit viel Kleingedrucktem. Wenn Sie das Kleingedruckte nicht sorgfältig lesen, könnten unerwartete Kosten auf Sie zukommen.

3. Es gibt Sicherheitsrisiken

Im Zeitalter des Datenschutzes ist bei der Verwendung von Kundendaten Vorsicht geboten. Wenn Sie planen, Prozesse auszulagern, die personenbezogene Daten erfordern, könnten Sie die Privatsphäre anderer oder die Sicherheit Ihres Unternehmens gefährden, wenn Sie diese Daten an andere Personen weitergeben.

4. Sie reduzieren die Qualitätskontrolle

Outsourcing-Firmen und einige Freiberufler sind oft eher durch Profit als durch eine gut gemachte Arbeit motiviert. Das bedeutet, dass die Arbeit, die Sie auslagern, zwar schnell zurückkommt, aber nicht den Standard und die Qualität aufweist, die Kunden von Ihren Produkten oder Dienstleistungen erwarten.

5. Sie teilen sich die finanziellen Lasten

Obwohl es schön sein kann, Experten hinzuzuziehen, um Risiken zu teilen, kann es ziemlich gefährlich sein, Ihr Unternehmen an das finanzielle Wohlergehen eines anderen Unternehmens zu binden. Auch hier müssen Sie alle Bedingungen in den vertraglichen Vereinbarungen klar formulieren – denn Sie wollen keinen finanziellen Schaden erleiden, wenn die Agentur nicht liefert.

6. Sie riskieren einen öffentliche Kritik

Wenn Sie Arbeit ins Ausland verlagern (und sei es nur, um einen oder zwei Blogbeiträge zu schreiben), kann Ihr Unternehmen sehr wohl auf den Unmut von Personen stoßen, die eine moralische Haltung gegen Outsourcing einnehmen. Ob richtig oder falsch, ob gut oder schlecht, irgendeine Form von Kritik ist oft unvermeidlich.

7. Sie verschieben den Zeitrahmen

Ein großer Nachteil des Outsourcings bestimmter Aufgaben ist das Risiko, dass Ihre Freiberufler oder Ihre Partneragentur nach einem anderen Rhythmus tanzen. Das kann dazu führen, dass es schwierig wird, Zeitpläne zu synchronisieren, um sicherzustellen, dass Ihre Kunden das, was ihnen versprochen wurde, zu einem verlässlichen Zeitplan erhalten.

8. Verlust des Fokus

Da viele Outsourcing-Agenturen oder Freiberufler dazu neigen, mehrere Kunden gleichzeitig zu betreuen, kann es sein, dass die Arbeit, die Sie auslagern, nicht den Fokus erhält, den sie verdient. Abhängig von den Prozessen, die Sie auslagern, könnte dieser Mangel an Fokus für Ihr kleines Unternehmen schädlich sein.

9. Dinge gehen in der Übersetzung verloren

Es spielt keine Rolle, ob Sie es mit Freiberuflern aus dem Ausland zu tun haben oder mit einem talentierten Experten von nebenan – aber wenn Sie Aufgaben per E-Mail oder Telefon vergeben, gehen wichtige Anweisungen oft in der Übersetzung verloren. Das kann Ihnen viel Zeit, Geld und Ärger einbringen.

10. Moralische Dilemmas können auftreten

Auch wenn es nicht für jeden ein Problem ist, besteht ein großer Nachteil des Outsourcings darin, dass Sie Ihrem Team oder einer talentierten lokalen Agentur wichtige Arbeits- oder Entwicklungsmöglichkeiten vorenthalten. Wachstum erzeugt Wachstum, und wenn Sie Arbeit auslagern, tragen Sie möglicherweise nicht zum Wachstum Ihrer Gemeinschaft bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.